FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Zum ersten Mal bei einer Aufnahme im Tonstudio?

Schon oft aufgenommen aber trotzdem noch Fragen?

Hier versuchen wir, die meist gestellten zu beantworten!

Vor der Aufnahme

Ich möchte mich persönlich vor Ort beraten lassen - ist das möglich?

Natürlich!

Die persönliche Beratung liegt uns sehr am Herzen.

Gerne laden wir Sie auf einen Kaffee oder Tee zu uns ins Studio ein, zeigen Ihnen die Räumlichkeiten und besprechen Ihr Projekt.

Selbstverständlich kostenlos.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir uns für Sie Zeit nehmen können.

Wieviel Zeit soll ich vor Aufnahmebeginn einplanen?

Wenn Sie eine Aufnahme gebucht haben kommen Sie am besten ca. 15 Minuten vor Aufnahmebeginn im Tonstudio an.

Dann können Sie ganz entspannt mit der Aufnahme beginnen.

Kann ich mich vor der Aufnahme einsingen oder einspielen?

Ja!

Wenn Sie ca. 15 Minuten vor der Aufnahme bei uns eintreffen können Sie sich gerne schon im Saal oder im Studioraum einsingen.

Sollten Sie sich länger einsingen wollen nehmen Sie bitte vorher Kontakt mit uns auf, damit wir einen Raum für Sie dazubuchen können.

Kann man die Räumlichkeiten vorher ansehen kommen?

Selbstverständlich!

Machen Sie sich einfach über unser Kontaktformular oder telefonisch einen Termin mit uns aus.

Ist es möglich Probestunden vor der Aufnahme zu buchen?

Ja!

Sollten Sie vor der Aufnahme im Saal oder Studioraum proben wollen ist das natürlich möglich.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, den Saal oder den Studioraum zu buchen.

Ich bin kurzfristig krank geworden! Gibt es Stornogebühren?

Wir haben die wahrscheinlich kundenfreundlichste Lösung gefunden:

Wenn unsere KundInnen krank werden sollten, können sie den Termin innerhalb eines Monats ohne zusätzliche Kosten nachholen.

Bei Absagen ohne Angabe von Gründen und auch ohne Nachholung des Termins berechnen wir Stornogebühren. Diese sind in unseren AGB`s zu finden.

Gibt es AGB’s - Allgemeine Geschäftsbedingungen?

Natürlich!

Diese haben wir hier online zum Abrufen.

AGB’s sind nicht immer langweilig: In unseren gibt es auch wertvolle Tipps und Informationen für die Aufnahme zu lesen.

Kann ich auch Playback aufnehmen?

Ja!

Dafür ist unser Studioraum perfekt geeignet.

Zuhause kann man sich gut auf die Aufnahme vorbereiten, in dem man mit Kopfhörern singt.

Wir helfen gerne auch bei der Suche nach geeigneten Playbacks.

Sollten selbst Playbacks mitgebracht werden: Einfach mit USB Stick zur Aufnahme mitbringen oder vorab per E-Mail schicken.

Bitte auf die Qualität und Datenrate der Playbacks achten.

Und natürlich auf die Urheberrechte der Stücke!

Während der Aufnahme

Was soll ich zur Aufnahme mitbringen?

Die Noten bzw. Partitur Ihrer Stücke in kopierter Form.

Wir können dann einfacher mit Ihnen über Stellen im Stück sprechen.

Bitte denken Sie auch an Noten für Ihre eventuelle Begleitung am Klavier.

Was ist eigentlich ein Soundcheck genau und warum muss das gemacht werden?

Vereinfacht gesagt:

Beim Soundcheck werden die Mikrofone auf die Aufnahmegeräte im Regieraum eingestellt.

Es wird versucht mit einem möglichst hohen Pegel aufzunehmen (Signal-Rausch-Verhältnis).

Dafür werden laute Stellen benötigt, die gespielt oder gesungen werden müssen.

Dadurch kann die Technik optimal auf Ihre Stimme eingestellt werden.

Während des Soundchecks nehmen wir schon probeweise auf und Sie können sofort das Rohmaterial anhören, um einen ersten Eindruck zu bekommen.

Wie lange dauert der Soundcheck?

Nicht sehr lange!

Da wir seit mittlerweile zehn Jahren Aufnahmen durchführen kennen wir die Räumlichkeiten und unsere Instrumente ganz genau.

Das spart Zeit und somit Geld!

Wir „quälen“ keine Sängerinnen oder Sänger mit stundenlangen Soundchecks – es dauert nur ein paar Minuten, dann geht es mit der Aufnahme los.

Wie kommuniziere ich mit den Technikern während der Aufnahme?

Aufgrund der großen Räumlichkeiten eine berechtigte Frage:

Wir hören Sie über die Mikrofone und Sie uns über ein sogenanntes „Talk-Back“ über eine Audio-Box im Saal oder im Studioraum.

Gibt es Getränke?

Selbstverständlich!

Wir versorgen Sie jederzeit mit Kaffee, verschiedenen Teesorten und Leitungswasser.

Kann man alles schneiden?

Prinzipiell ja!

Durch die digitale Technik kann nahezu überall im Stück geschnitten werden.

Trotzdem ist es immer eine Sache des Kosten-Nutzen-Faktors: Manchmal geht es schneller, gewisse Stellen nochmals aufzunehmen.

Wir beraten Sie gerne vor Ort, wo man im Stück am besten Teile aufnehmen kann.

Was heißt "Band läuft"?

Der Satz hat sich aus den „analogen Zeiten“ erhalten und bedeutet soviel wie: Es wird jetzt aufgenommen!

Was sind Takes?

Als Takes werden die einzelnen Abschnitte bezeichnet, die aufgenommen werden.

Sollten Sie ein Stück zum Beispiel 5x aufnehmen, gibt es somit 5 Takes.

Dies hilft uns und auch Ihnen zur eindeutigen Bestimmung einer Aufnahme.

Nach der Aufnahme

Wie lange dauert es, bis ich meine fertige Aufnahme habe?

Das hängt natürlich sehr vom Umfang der Aufnahme ab.

Bei Demo-Aufnahmen mit nur wenigen Stücken dauert es in der Regel 2-4 Werktage.

Wir bemühen uns immer, den fertigen Mix so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Kann ich die aufgenommenen Takes zum Anhören mit nach Hause nehmen?

Selbstverständlich!

Wir rechnen die einzelnen Takes gerne fürs Anhören zu Hause aus unserem System.

Das ist meistens die schnellere und kostengünstigere Lösung als die Takes bei uns im Studio durchzuhören.

Wir berechnen hierfür einen Aufwand, welcher sich nach der Dauer und Anzahl der Takes richtet.

Danach stellen wir die Takes als Download über Dropbox oder WeTransfer bereit.

Kann ich selbst eine Schnittliste machen?

Sehr gerne!

Hierfür stellen wir die Takes für Sie zum zu Hause anhören bereit.

Dann können Sie sich in Ruhe Zeit nehmen und eine Schnittliste erstellen.

Wie Sie das machen zeigen wir Ihnen gerne bei uns im Studio.

Wie bekomme ich meine aufgenommenen, fertigen Stücke zur Verfügung gestellt?

Kostenlos als Download über Dropbox oder WeTransfer im unkomprimierten Datenformat .wav oder .aiff.

Für eine Master-CD, die im Presswerk auch vervielfältigt werden kann, berechnen wir €10,- ink. USt.

Eine Konvertierung in ein anderes Format (z.B. mp3) für den Versand in E-Mails ist natürlich auch möglich.

Kann ich beim Mixing dabei sein?

Natürlich!

Ich möchte meine CD nach der Aufnahme vervielfältigen lassen - was muss ich tun?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Presswerk oder beraten Sie über andere Möglichkeiten.

Heutzutage geht die Übermittlung der Master-Daten ans Presswerk digital (DDP-Image).

Selbstverständlich bieten wir auch diesen Service an!

Wie und wann muss ich meine Aufnahme bezahlen?

Nach Beendigung unserer Arbeit wird eine Rechnung ausgestellt.

Die Rechnung muss innerhalb einer Woche auf unser Bankkonto überwiesen werden.

Barzahlungen sind seit Einführung der Registrierkassenpflicht Anfang 2016 leider nicht mehr möglich.